Deutsches Büro Grüne Karte e.V.

Rechtsform

Der Verein Deutsches Büro Grüne Karte e.V. (DBGK) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin.

Mitglieder des Vereins sind die in Deutschland tätigen Kfz-Haftpflichtversicherer.

Aufgaben

Seine Aufgabe ist die Verbesserung des Verkehrsopferschutzes bei Unfällen in Deutschland, die von Kraftfahrzeugen außerhalb ihres Zulassungslandes verursacht werden.

Das DBGK hat mit Wirkung vom 1.1.1994 seine Tätigkeit aufgenommen als Rechtsnachfolger der Auslandsabteilung des ehemaligen Verbandes der Haftpflicht-, Unfall-, Auto- und Rechtsschutzversicherer e.V., der zuvor die Funktion des deutschen Grüne Karte-Büros ausführte.

In seiner Funktion als „Behandelndes Bureau“ bearbeitet es zu Lasten des ausländischen „Zahlenden Bureau“ die Ersatzansprüche, die sich gegen den ausländischen Schadenverursacher richten.

In seiner Funktion als „Zahlendes Bureau“ gibt es selbst oder durch die Mitglieder Grüne Karten an die Versicherungsnehmer aus und garantiert damit für die Erfüllung der Verpflichtungen aus Verkehrsunfällen im Ausland gegenüber dem „Behandelnden Bureau“ des Unfalllandes.

Kommentare sind geschlossen.